Präses der Dekanatssynode Drucken

Gabriele Schmidt

alt
Gabriele Schmidt ist am 18. Dezember 1949 in der Pfalz in Lauterecken geboren. Nach dem Abitur in Kaiserslautern studierte sie in Mainz Biologie und
Evangelische Theologie beides für das Lehramt. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
Ihre gesamte schulische Zeit hat sie in der Leibnizschule in Wiesbaden verbracht (vom Referendariat bis zur Studiendirektorin, hier: Leitung des gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereichs).
Sie hatte 4 Jahre den Ausbildungsauftrag für Referendarinnen und Referendare für das Lehramt an Gymnasien im Fach Evangelische Religion. Seit mehr als 30 Jahren wohnt Gabriele Schmidt in Auringen.

Eingebunden in Kirche war und ist sie durch das Lebensumfeld (Elternhaus, Gemeindeangebote und Freizeiten des Landesjugendpfarramts der pfälzischen Landeskirche, dort auch als Freizeitleiterin tätig).

Heute ist Vorsitzende des Kirchenvorstandes Auringen
Gemeindliches Engagement als Mitglied des KV seit 1991, seitdem gewählte Synodale. Erst für die Synode Wiesbaden-Wallau und die Verbandssynode der damals drei Wiesbadener Dekanate. Hier besonderes Engagement in den Ausschüssen für Frauenarbeit auf Dekanats- und Dekanatsverbandsebene.

Seit 2000: Präses der Dekanatssynode Wiesbaden, zuständig für die Arbeit der Synode, den Kontakt zwischen Synode und den Gemeinden und Repräsentation der Synode nach außen.
Ressortverantwortliche des DSV für den Bereich Bildung.
Lange Jahre war sie Mitglied der Kirchensynode. Seit 2017 ist Gabriele Schmidt Mitglied der EKHN-Kirchenleitung.

"Warum tue ich mir das alles an? Weil ich es wichtig finde, dass man sich gesellschaftlich/kirchlich da einbringen sollte, wo man etwas davon versteht und weil ich gerne mit Menschen zusammen etwas bewege."

Kontakt:

Gabriele Schmidt

Evangelisches Dekanat Wiesbaden

Schlossplatz 4

65183 Wiesbaden

Telefon 0611 - 734242-14 (im Dekanat), 06127 - 62134 (privat)

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


rssfeed
Email Drucken Favoriten Twitter Facebook googleWebSzenario