Start
Die Teestube besichtigen

alt

"Ohne Zuhause": Wohnungslosigkeit im Fokus

Das Projekt „12 Quadratmeter Zuhause“ ist zu Ende. Dennoch wird der Container vor der Ringkirche bis März stehenbleiben und Menschen ohne Obdach zum Aufwärmen und Übernachten zur Verfügung stehen. Am Mittwoch, 20. Februar, gibt es für Interessierte eine weitere Möglichkeit sich über das Thema Wohnungslosigkeit zu informieren:

Um 18 Uhr ist eine öffentliche Besichtigung der Teestube (Dotzheimer Str. 9, 65185 Wiesbaden), um 19 Uhr tauschen sich Menschen aus Wiesbaden, die sich in unterschiedlicher Weise für Wohnungslose engagieren, in einem Podiumsgespräch in der Schwalbe 6 aus. Die Foto-Ausstellung "Mein Zuhause" ist von der Ringkirche in die Schwalbe 6 (Schwalbacher Straße 6) gewandert, wo sie noch bis Ende Februar zu sehen ist. Geöffnet: Montag, 10 bis 16 Uhr, Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 18 Uhr, und Freitag, 10 bis 13 Uhr.

alt

Wer das Containerdorf auf dem Freudenberg oder die allgemeine Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werks in Wiesbaden finanziell unterstützen möchte, kann das mit einer Spende auf folgendes Konto tun:

Spendenkonto:
Nassauische Sparkasse Wiesbaden
IBAN: DE78 5105 0015 0100 0216 76
BIC: NASSDE55XXX
Verwendungszweck "Containerdorf" oder "Wohnungslosenhilfe"


Das Containerdorf freut sich auch über Sachspenden wie Handtücher oder Hygieneartikel. Dafür vorher telefonisch bei Armin Jung (Projektmitarbeiter Containerdorf) nachfragen: Telefon 0160-2232192.


rssfeed
Email Drucken Favoriten Twitter Facebook googleWebSzenario
 
Joomla templates by a4joomla