Start Dekanat Dekan Stellvertretende Dekane
Dekan-Stellvertreter PDF Drucken E-Mail

Gerhard Müller

alt

Geboren am 24. November 1952 in Hofheim/Ried, Abitur in Bensheim an der Bergstraße; Studium in an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, Vikariat in der Matthäusgemeinde Wiesbaden bei Pfr. Karl. E. Stumpf; Ordiniert am 11.5.1980 in der Schlosskirche Hadamar durch Propst Hans W. Stein.


Bis 1994 Pfarrer in Hadamar; von 1985 bis 1994 Dekanstellvertreter;
von November 1994 bis November 1995 an der Markusgemeinde tätig, seitdem Inhaber der Pfarrstelle der Lukaskirchengemeinde;
Mitarbeit im Dekanatssynodalvorstand des ehemaligen Dekanates Wiesbaden-Rheingau seit November 1995;
seit 2000 Mitglied der Synode des Dekanates Wiesbaden.
Von 2000 - 2007 Prodekan für den Bezirk Rheingau
Seit 2000 Stellvertretender Dekan für Wiesbaden


Dr. Sunny Panitz

alt

Geboren am 27. Juni 1952 in Frankfurt am Main, Abitur an der Main-Taunus-Schule in Hofheim am Taunus.
Studium in Bethel, Tübingen und dem Ausbildungsinstitut des ökumenischen Rates der Kirchen in Bossey bei Genf mit Praxisschwerpunkten in der klinischen Seelsorgeausbildung und als Praktikant im Antirassismusprogramm des DRK.
Vikariat in Mainz-Budenheim und Oberursel-Bommersheim bei Pfr. Joachim Krämer, Spezialvikariat am Theologischen Seminar in Herborn bei Prof. Dr. Gert Hartmann.
Ordination und erste Verwendung in der Evangelischen Stephanuskirche und in der Krankenhausseelsorge im Paulinenstift.
Von 1986 bis 1993 beauftragt mit der Studienbegleitung zunächst als Praxisbegleiter von Studierenden an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und später als Mitarbeiter am Theologischen Konvikt in Frankfurt von allen Theologiestudierenden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Berufsbegleitende Promotion in dieser Zeit bei Prof. Dr. Gert Otto im Fach Praktische Theologie.
1993 bis 1997 von der EKD entsandt zur Versehung der Pfarrstelle an der Christ-the-King – Dietrich-Bonhoeffer – Lutheran Church in Toronto, Kanada. Dort war Panitz Mitglied im Synodalausschuss für Gemeindeleitung und Theologische Ausbildung.
Von 1998 bis 2000 beauftragt mit der Vertretung der Professur für Seelsorge am Theologischen Seminar in Friedberg.
Seit 2000 Inhaber einer Pfarrstelle der Evangelischen Ringkirchengemeinde in Wiesbaden. Seit 2001 Mitarbeit im Dekanatssynodalvorstand des Dekanates Wiesbaden, zunächst als Prodekan für den Bezirk Mitte, seit 2007 Stellvertretender Dekan in Wiesbaden.
Dr. Panitz ist Supervisor und ordentliches Mitglied in der Sektion GRUPPE- ORGANISATION - SYSTEM der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie.


rssfeed
Email Drucken Favoriten Twitter Facebook googleWebSzenario
 
Joomla templates by a4joomla