Start
Innere Gefühlswelt wird zum Kunstwerk

alt

Der Wolf hat ein geflecktes Fell, er wirkt zahm, kein bisschen bedrohlich. Trittsicher steht er da, auf einem großen Felsen. Über ihm hängt ein großer goldgelber Halbmond. Es sieht fast so aus, als würde der Wolf den Mond anheulen. Die Farben – das Blau der Nacht und das Gelb des Mondes – leuchten, sie wirken ausdrucksstark. Man merkt, die Künstlerin traut sich etwas mit diesen Farben, will sich nicht verstecken. Das Kunstwerk trägt schlicht den Titel „Der Wolf“.

Weiterlesen...
 
„Ist da jemand, der mit mir bis ans Ende geht?“

alt

Jugendkirche feiert eindrucksvolle Osternacht
„Herzlich willkommen zur Feier der Osternacht in der Evangelischen Jugendkirche“, begrüßte Jugendpfarrerin Astrid Stephan die rund 40 Jugendlichen und Erwachsenen, die am Karsamstagabend zum Mitfeiern und Miterleben in die Oranier-Gedächtnis-Kirche nach Wiesbaden-Biebrich gekommen waren.

Weiterlesen...
 
Der Blick in die Ewigkeit

alt

Künstler fotografiert Eingangstüren von Grüften
Eine Foto-Ausstellung von Kreuzen in der Passionszeit, in einer Kirche? – nicht besonders originell, so denkt man. Doch wer dieser Tage den Weg in die Wiesbadener Bergkirche findet, wird eines besseren belehrt.

Weiterlesen...
 
Robert Belz wird ausgezeichnet

alt

Der Biebricher leitet seit rund 43 Jahren einen Spielkreis für Menschen mit und ohne Behinderung

Das Evangelische Dekanat Wiesbaden hat zum ersten Mal den mit 500 Euro dotierten „Wilhelm-Kahl-Preis für Mitmenschlichkeit“ verliehen. Erster Preisträger ist Robert Belz.

Weiterlesen...
 
„Weltneuheit“ in Erbach

alt

"Schwebendes" Taufbecken wurde seiner Bestimmung übergeben

„Ein Stück vom Himmel, ganz nah“ – so bezeichnete Pfarrer Dr. Markus Zink, Referent für Kunst und Kirche der EKHN, die neue Taufschale (Foto: Michael Donath) der evangelischen Johanneskirche in Erbach, die in einem Festgottesdienst ihrer Bestimmung übergeben wurde.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 86
Joomla templates by a4joomla