Start
Geburtstag am Heiligen Abend PDF Drucken E-Mail

EKHN stellt Medienaktion zu Advent und Weihnachten vor – Zehn Kirchen in Wiesbaden  beteiligt

jung_weihnachten.jpg
Kirchenpräsident Jung in Frankfurt vor der Presse (2. v.l.),
Fotos EKHN/Töpelmann

Wiesbaden/Frankfurt, 28. 11. 2012. Ein rot warnender Brief von der Kirche  – keine Sorge, im Gegenteil - es gibt etwas zu feiern. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)  hat vor der Presse in Frankfurt am Main (am 28.11.) eine neue Medienkampagne vorgestellt, mit der sie sich Anfang Dezember an 1, 7 Millionen Mitglieder – auch in Wiesbaden - wendet. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung (Darmstadt) schreibt in einem Brief an alle Haushalte, in denen mindestens ein evangelisches Mitglied lebt, an Weihnachten werde die Geburt Jesu Christi gefeiert. Schon im Advent lägen Spannung und Vorfreude einer erwartungsvollen Zeit in der Luft. Gottes Sohn habe vielen Menschen Hoffnung und Leben gebracht.  Das sei Grund zum Feiern.   Jung nannte die Aktion „spannend“, weil die Kirche zahlreiche Reaktionen erwarte und dazu ein Team in der Kirchenverwaltung gebildet habe, das sich auch seelsorgerlich der Antworten annehmen könne. Zu Nachfragen ermutigte er ausdrücklich. Ziel sei es, jüngere Menschen und Kirchenferne zu erreichen. Die Kirche folge mit der PR-Kampagne  „Weihnachten ist Geburtstag“ Martin Luther, der in Weihnachtsliedern wie „Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her“ das Fest der Geburt des Heilands bereits sehr stark gemacht habe.

Weiterlesen...
 
Christen aus New York State im Dekanat Wiesbaden PDF Drucken E-Mail

Humboldt-Schüler stellen amerikanischen Erwachsenen Fragen

ucc1.jpg
Schüler der Humboldtschule – vorne die UCC-Vertreter aus
New York State, Foto: EKHN/Töpelmann

Wiesbaden, 20.11. 2012 Zehn Vertreter der amerikanischen Partnerkirche United Church of Christ (UCC) waren in Wiesbaden Gäste des Evangelischen Dekanats. In der Luthergemeinde diskutierten die Amerikaner mit 45 Schülern und Schülerinnen der nahe gelegenen Humboldtschule. Die jungen Leute aus Leistungskursen Englisch sowie Politik und Wirtschaft zeigten sich mit ihren Pädagogen Eberhard Busch,  Markus Griebling und Volker Arnold äußerst interessiert. 

Weiterlesen...
 
150 Jahre Marktkirche – Dauerläufer der Hoffnung PDF Drucken E-Mail

Fast 5000 Besucher bei den 150 Jahre Jubiläumsfeiern der Wiesbadener Marktkirche

marktkirche_abschluss_2.jpg
Konfirmanden beim Abschlussgottesdienst 150 Jahre
Marktkirche, Fotos_ EKHN/Töpelmann

Wiesbaden, 18.11. 2012. Mit einem Gottesdienst im Nassauer Landesdom und einem Empfang im Haus an der Marktkirche sind heute die Feiern zum 150. Jubiläum der Wiesbadener Marktkirche zu Ende gegangen. Der Propst in der Evangelischen Kirche für Hessen und Nassau (EKHN) beschrieb in seiner Predigt, das Gotteshaus als ein Werk des Glaubens. Oft werde über den Traditionsabbruch des Evangeliums und über ein mangelndes Interesse an der Kirche geklagt.

Weiterlesen...
 
„Zuletzt das Recht auf Leben zu nehmen“ PDF Drucken E-Mail

Dekan Mencke warnt bei Volkstrauertag vor „vernünftigem Wahnsinn“

volkstrauertag12.jpg
 2. v.L. Dekan Mencke, Foto: EKHN/Töpelmann

Wiesbaden, 18.11. 2012. Bei der zentralen Gedenkstunde der Landeshauptstadt Wiesbaden zum Volkstrauertag auf dem Südfriedhof hat Dekan Dr. Martin Mencke der Opfer des Krieges unter der Zivilbevölkerung, den Zwangsarbeitern sowie den Opfern der Euthanasie und der Konzentrationslagern gedacht. Noch immer werde den Betroffenen unter der Zivilbevölkerung, den Älteren, Frauen und Kindern viel seltener gedacht. „Wer aufmerksam durch unsere Stadt geht, kann die Wunden ja leicht ablesen“, machte Mencke deutlich. Brand- und Sprengbomben seien damals besonders auf Frauen und Kinder, Alte und Kranke gefallen, die damals keine Stimme gehabt hatten. „Wir dürfen uns bestärkt finden im Widerstand gegen den Krieg in aller Welt“, sagte der Dekan wörtlich.


Weiterlesen...
 
150 Jahre Marktkirche – Kunstaktion vor dem Altar PDF Drucken E-Mail

Erstmalige Performance berührt Besucher

Wiesbaden, 15.11. 2012. Die Kunst berührt nur wenige, die aber mit Macht. Mit dem Dichter Gottfried Benn hätte man das sagen können, als in der Festwoche des 150. Jubiläums der Wiesbadener Marktkirche mit Künstlerin Barbara Wilhelmi wohl erstmals eine Performance in der evangelischen Hauptkirche ihren Anfang nahm. Der Altar – schwarz verhüllt. Goldenes Kreuz und Kerzen - Fehlanzeige. Die „Zeichenhandlung“  sollte einen künstlerischen Akzent in den Kirchenfeiern setzen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 Weiter > Ende >>

Seite 70 von 72
Joomla templates by a4joomla