Start
Seelenheil in der Agrarkrise PDF Drucken E-Mail

alt

Dr. Susanne Claußen über die Reformation in der Region
Wiesbaden war nicht Wittenberg. Schon gar nicht war im Jahr 1517 an die Gründung einer Universität in der Grafschaft Nassau zu denken. Die Mehrheit der Einwohner Wiesbadens bestand aus Bauern, Bürgern und Handwerkern. Statt auf Kurgäste traf man auf Hühner, Schweine und Gänse. Freilich erreichten die Wogen der Wittenberger Reformation auch das Nassauer Land. Wie die sich hier, in Wiesbaden und im kurmainzischen Rheingau niederschlugen, das brachte die Religionswissenschaftlerin und Völkerkundlerin Dr. Susanne Claußen dem Publikum der Vortragsreihe „Zukunft im Kulturerbe“ im Salon Carl Schuricht des Kurhauses näher.

Weiterlesen...
 
Wanderfalken haben Junge bekommen PDF Drucken E-Mail

alt

Nachwuchs im Turm der Marktkirche

Auf dem mittleren Turm der Wiesbadener Marktkirche, hoch oben über dem Zentrum der Stadt, sind zum ersten Mal junge Wanderfalken geschlüpft. Die Eltern besorgen derzeit fleißig Futter für die drei Jungen. Wanderfalken gehören wie Schleiereule und Dohle zu den bedrohten Vogelarten.

Weiterlesen...
 
Mehr Muße statt Hamsterrad PDF Drucken E-Mail

alt

EKHN-Kampagne stellt einen der zentralen Gedanken Martin Luthers in den Vordergrund

„Heilig? Ich? Ja!“ Mit dieser irritierenden Aussage wendet sich die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) seit Dienstag (9. Mai) in rund einer Million Schreiben an alle protestantischen Haushalte in ihrem Einzugsgebiet zwischen Biedenkopf und Neckarsteinach. Damit wendet sich die hessen-nassauische Kirche auch gegen das vermehrte Leistungsdenken in der heutigen Zeit und will Menschen Mut machen, aus dem Hamsterrad ständig steigender Anforderungen auszusteigen.

Weiterlesen...
 
Die Reformation wird zum Schwarzlichtspektakel PDF Drucken E-Mail

alt

Gelungene Premiere von "Lass ab" im Stajupfa

Sie werden an diesem Abend alle wieder lebendig: Martin Luther, Thomas Müntzer, Johann Tetzel, der Mainzer Erzbischof Albrecht, Lucas Cranach, Katharina von Bora, Päpste, Mägde, Bauern und noch viele mehr. Ein beeindruckendes Personenensemble aus dem Wittenberg des 16. Jahrhunderts hat die Schwarzlicht-Theatergruppe des Evangelischen Stadtjugendpfarramts Wiesbaden da auf die Bühne im Bonhoefferhaus gestellt. Ebenso beeindruckend ist das rund zweistündige Stück: „Lass ab“ hatte am Donnerstagabend vor ausverkauftem Saal Premiere.

Weiterlesen...
 
Das wandernde Friedensgebet verbindet die Religionen PDF Drucken E-Mail

alt

Bosniaken öffnen zum Freitagsgebet die Türen

Das Wiesbadener Friedensgebet ist weiter gewandert: Am Freitag hat die Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Wiesbaden mehr als 30 Gäste verschiedener Religionen empfangen. Neben Gläubigen aus christlichen Gemeinden war auch Dr. Jacob Gutmark, Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden, in die Moschee der Bosniaken in die Rheinstraße gekommen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 74
Joomla templates by a4joomla