Start
Die Reformation wird zum Schwarzlichtspektakel PDF Drucken E-Mail

alt

Gelungene Premiere von "Lass ab" im Stajupfa

Sie werden an diesem Abend alle wieder lebendig: Martin Luther, Thomas Müntzer, Johann Tetzel, der Mainzer Erzbischof Albrecht, Lucas Cranach, Katharina von Bora, Päpste, Mägde, Bauern und noch viele mehr. Ein beeindruckendes Personenensemble aus dem Wittenberg des 16. Jahrhunderts hat die Schwarzlicht-Theatergruppe des Evangelischen Stadtjugendpfarramts Wiesbaden da auf die Bühne im Bonhoefferhaus gestellt. Ebenso beeindruckend ist das rund zweistündige Stück: „Lass ab“ hatte am Donnerstagabend vor ausverkauftem Saal Premiere.

Weiterlesen...
 
Das wandernde Friedensgebet verbindet die Religionen PDF Drucken E-Mail

alt

Bosniaken öffnen zum Freitagsgebet die Türen

Das Wiesbadener Friedensgebet ist weiter gewandert: Am Freitag hat die Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Wiesbaden mehr als 30 Gäste verschiedener Religionen empfangen. Neben Gläubigen aus christlichen Gemeinden war auch Dr. Jacob Gutmark, Vorstandsmitglied der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden, in die Moschee der Bosniaken in die Rheinstraße gekommen.

Weiterlesen...
 
„Gottes Wahrheit ragt in unsere Wirklichkeit“ PDF Drucken E-Mail

alt

Dekan Dr. Martin Mencke spricht über Luthers Rechtfertigungslehre

Luthers Rechtfertigungslehre ist ein Grundbegriff der protestantischen Theologie und bezeichnet die grundlegende Erkenntnis der Reformation. Bis heute strahlt die Rechtfertigungslehre in fast alle Bereiche theologischen Denkens. Doch nicht nur: Sie hat auch Auswirkungen auf unser alltägliches Zusammenleben. Was verbirgt sich hinter dem Begriff Rechtfertigungslehre?

Weiterlesen...
 
12 Konfessionen, 3 Religionen, 46 Orte PDF Drucken E-Mail

alt

Interreligiöses Friedensgebet eröffnet

Bis Pfings­ten wird in Wiesbaden und im Umland täglich für den Frieden gebetet - mal christ­lich, mal jü­disch, mal mus­li­misch. Eröffnet wurde die Gebetskette jetzt in der Marktkirche. Weitere Termine:

Weiterlesen...
 
100. Ökumenischer Mittagstisch PDF Drucken E-Mail

alt

Kirchengemeinden in Kostheim und Kastel haben in den vergangenen Jahren mehr als 400 Essen gekocht
„Das müsste sogar die Gastfreundschaft von Jesus noch toppen”, sagte der evangelische Dekan Dr. Martin Mencke bei seiner kleinen Ansprache zur Feier des 100. Ökumenischen Mittagstisches in der Stephanusgemeinde Mainz-Kostheim. Jesus habe auch das Brot mit anderen Menschen gebrochen, das Abendmahl wird zu seinem Gedächtnis gefeiert. „Und es heißt nicht umsonst: Liebe geht durch den Magen!“

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 72
Joomla templates by a4joomla